Unentschieden in der Königsklasse

SG BBM Bietigheim mit Unentschieden in der Königsklasse 

Am 10. Spieltag der EHF Champions League holte die SG BBM zuhause gegen den slowenischen Serienmeister RK Krim Mercator ein 22:22 (14:10)-Remis.

Für die SG-Ladies ging es um eine der letzten Chancen, in diesem Wettbewerb die nächste Runde zu erreichen. Im Hinspiel beim zweifachen Champions League-Sieger aus den Jahren 2001 und 2003 hatten sie noch unglücklich mit 26:28 verloren.

Personell musste SG BBM-Cheftrainer Markus Gaugisch weiterhin auf Anna Loerper, Karolina Kudlacz-Gloc, Danick Snelder und Stine Jørgensen verzichten.

Beim ersten internationalen Auftritt im noch jungen Jahr 2021 erzielte Kapitänin Kim Naidzinavicius das 1:0. Nach zehn gespielten Minuten führte die SG BBM in diesem auf Augenhöhe geführten Match mit 3:2. Engagiert gingen beide Abwehrreihen zu Werke, die Wichtigkeit der Partie vor Augen. In der 17. Minute überstand Bietigheim beim Stand von 6:6 eine doppelte Unterzahl – lag danach gleich mit drei Toren vorne, worauf Gästecoach Uros Bregar in der 20. Minute seine erste Auszeit nahm. Unbeeindruckt davon gab die SG BBM weiter Gas, stand sicher in der Abwehr und baute ihre Führung weiter aus.

Nele Reimer netzte schließlich zum 14:10 Halbzeitstand, welcher aus SG-Sicht basierend auf engagiertem Angriff- und Abwehrspiel höher hätte ausfallen müssen.

Krim kam wie auch im Hinspiel mit viel Dampf aus der Kabine und verkürzte nach 38 gespielten Minuten auf 17:16, viel lief über den Kreis, die SG-Abwehr fand lange dagegen kein Mittel. Markus Gaugisch musste den Angriffswirbel der Gäste unterbrechen und legte die grüne Karte. Im Anschluss netzte Amelie Berger sehenswert zum 18:16. Es blieb ein spannendes Match. In der 45. Minute traf Krim zum 20:20-Ausgleich. Es konnte sich kein Team entscheidend absetzen. Fünf Minuten vor dem Abpfiff nahm Markus Gaugisch beim 21:22 seine letzte Auszeit. Xenia Smits erzielte danach das 22:22. Der Abwehrverbund der Bietigheimer erkämpfte sich den Ball, vergab im Gegenzug leider die Großchance auf die Führung. 25 Sekunden vor Schluss gelang Kim Naidzinavicius ein Steal, tragischerweise konnte die vorgetragene zweite Welle nicht im Tor des slowenischen Rekordmeisters untergebracht werden, womit es dem Spielverlauf nach beim gerechten Remis blieb.

SG BBM Cheftrainer Markus Gaugisch sagte nach Spiel: „Es war ein verrücktes Spiel. In der ersten Halbzeit standen wir sehr gut in der Defensive. In der zweiten Hälfte haben weiter unsere Chancen kreiert, brachten aber insgesamt ganze 15 Würfe aus aussichtsreichen Positionen nicht im gegnerischen Tor unter.“

Tore: Smits 6, Reimer, Naidzinavicius 5/1, Reimer 4, Lauenroth 2, Schulze 2, Østergaard 1, Berger 1, Maidhof 1

Am Mittwoch, 13. Januar, heißt der Gegner der SG-Ladies FRISCH AUF Göppingen. Anwurf in der EWS-Arena ist um 19.30 Uhr.

Alle News

Spiele

Tabelle