Siegreich im letzten Auswärtsspiel der Saison

Ihr 25. Saisonspiel gewann die SG BBM Bietigheim am Samstagabend, 7. Mai, mit 36:27 (19:14) bei der HSG Bensheim/Auerbach und ist damit seit 48 wettbewerbsübergreifenden Partien siegreich.

Im Spiel gegen die Flames musste der frischgebackene Deutsche Meister auf die angeschlagenen Luisa Schulze und Torhüterin Melinda Szikora verzichten, dafür stand Kapitänin Danick Snelder nach überstandener mehrwöchiger Verletzungspause wieder im Kader.

Aus der SG-Talentschmiede waren ebenfalls Magdalena Probst und Matilda Ehlert mit zum letzten Auswärtsmatch der Saison gereist. 

Vor dem Anpfiff gab es vonseiten Bensheims eine schöne Geste in Form eines geschmackvollen Meisterschaftskuchens, welchen Danick Snelder unter anerkennendem Applaus für den neuen deutschen Titelträger der Handball Bundesliga Frauen entgegennahm.

Das erste Tor erzielte dann Rückkehrerin Danick Snelder zum 1:0. Bietigheim dominierte vor den Augen zahlreicher mitgereister Fans vom Start weg. Nach zehn Minuten führte die SG BBM mit 10:5, worauf Flames-Coach Heike Ahlgrimm das erste Team Time-Out nahm. Die SG-Ladies blieben weiter spielbestimmend. 11:7 führten sie nach 15 gespielten Minuten. Bensheim kam danach etwas besser in die Begegnung und verkürzte bis zur 25. Minute auf 16:12. In die Halbzeitpause ging es mit einem verdienten 19:14 für die SG-Ladies.

Der zweite Abschnitt verlief weiter wie der erste – Bietigheim bestimmte weiter Ball und Gegner, baute so seine Führung weiter aus. Nach 35 Minuten lagen die Gäste mit 24:15 vorne. Bensheim wehrte sich weiter gegen eine hohe Niederlage, die SG BBM gab im Hinblick auf die bevorstehenden Aufgaben im Europapokal allen Spielerinnen wertvolle Einsatzzeit. Nach 43 Minuten nahm Markus Gaugisch beim 27:20 seine erste Auszeit der Partie. Bensheim blieb weiter dran, kämpfte wie erwartet und kam zehn Minuten vor dem Ende verdient auf 28:24 heran.

Ein kurzer Zwischenspurt katapultierte Bietigheim wieder auf 31:24. Bis zum Abpfiff sollte sich am Spielstand nicht mehr viel ändern. SG-Youngster Magdalena Probst konnte sich noch in die Torschützenliste eintragen. Nach einer Stunde stand ein leistungsgerechtes 36:27 für den neuen Deutschen Meister, der damit seine beeindruckende Siegesserie auf 48 wettbewerbsübergreifende Spiele ausbaut.

SG BBM Cheftrainer Markus Gaugisch: „Ich bin heute zufrieden. Die letzten Spiele in der Vergangenheit liefen anders. Aber Bensheim kämpfte wie immer verbissen. Ich freue mich für meine Mannschaft, die motiviert bis zur letzten Minute alles in die Waagschale warf. Jetzt haben wir eine Woche Zeit, um uns mit dem Europapokal, auf ein absolutes Highlight auch für den deutschen Handball vorzubereiten.“

Tore: I. Smits 5, Lauenroth 4, Dulfer 4, Snelder 4, Østergaard 4, Maidhof 3/2, Kudlacz-Gloc 2, Naidzinavicius 2, Malá 2, Jørgensen 1, Probst 1 

Bereits am Freitag, 13. Mai reist der SG-Tross zum European League Final Four ins dänische Viborg, wo tags darauf das Halbfinale gegen Herning-Ikast ansteht. Das Match ist live um 15:30 Uhr auf DAZN zu sehen.

Alle News

Spiele

Tabelle