SG BBM Bietigheim meldet sich erfolgreich aus der Quarantäne zurück

Am 27. Spieltag der Handball Bundesliga Frauen gewann die SG BBM Bietigheim am Samstagabend souverän zuhause mit 34:20 (16:9) gegen die HL Buchholz 08-Rosengarten.

Nach 14-tägiger Quarantäne und ganzen drei Wochen nach ihrem letzten Pflichtspieleinsatz brannten die SG-Ladies förmlich darauf, wieder die Harzkugel in der HBF durch die Halle zu werfen.

Nach fünf gespielten Minuten führten die Bietigheimerinnen mit 3:1 gegen die ebenfalls im OLYMP Final4 stehenden Handball Luchse aus Rosengarten, die Probleme hatten, Lücken im sicher stehenden Abwehrverbund der Gastgeberinnen um Torhüterin Valentyna Salamakha zu finden. Nach 15 Minuten nahm Gästecoach Dubravko Prelcec bei eigenem 4:8-Rückstand seine erste Auszeit. Der zweifache deutsche Meister bestimmte im weiteren Verlauf des ersten Durchganges das Spielgeschehen, die Luchse, die Drittletzten der Tabelle, zeigten ihrerseits durchaus sehenswerte erfolgreiche Anspiele an den Kreis. Bis zur Halbzeitpause zog die konzentriert agierende SG BBM jedoch auf 16:9 davon.

Den ersten Treffer im zweiten Abschnitt markierte Karolina Kudlacz-Gloc sehenswert aus dem Rückraum zum 17:9, Kim Naidzinavicius legte per Siebenmeter das 18:9 nach. Die Gäste waren weiterhin darauf bedacht, den Abstand nicht zu überdeutlich werden zu lassen und stemmten sich aufopferungsvoll gegen eine drohende hohe Niederlage. SG BBM Cheftrainer Markus Gaugisch wechselte viel durch und gab allen seiner Akteurinnen Spielzeit. In der Schlussphase ließen es die SG-Ladies ruhiger angehen und haushalteten mit ihren Kräften, dominierten aber stets Ball und Gegner, bauten ihre Führung zunehmend aus. Sechs Minuten vor dem Abpfiff folgte schließlich die zehn Tore-Führung der SG BBM. Am Ende stand ein in dieser Höhe verdienter 34:20-Erfolg der Gaugisch-Sieben, die sich erfolgreich in der Handball Bundesliga Frauen zurückmeldete.

Tore: Berger 6, Naidzinavicius 5/3, Lauenroth 4, Schulze 4, Kudlacz-Gloc 3, Reimer 3, Smits 3, Snelder 3, Loerper 1, Østergaard 1, Maidhof 1

SG BBM Cheftrainer Markus Gaugisch: „Nach der langen Pause bin ich sehr zufrieden mit dem Auftreten meiner Mannschaft. Es ist schön zu sehen, dass die Mädels wieder Spaß haben dürfen, zusammen Handball zu spielen. Nach dem heutigen gelungenen Re-Start wollen wir die verbliebenen Matches allesamt erfolgreich gestalten.“

Ursprünglich hätten die SG-Ladies ihr nächstes Pflichtspiel am kommenden Mittwoch, 28. April, bei Bayer 04 Leverkusen ausgetragen. Aufgrund eines positiven Coronafalles muss das gesamte Team der Werkselfen jedoch in häusliche Quarantäne. Somit sind die Bietigheimerinnen wieder am kommenden Freitag, 30. April beim Buxtehuder SV gefordert.

Alle News

Spiele

Tabelle