SG BBM angriffslustig im Topspiel gegen Dortmund

Im Spitzenspiel der Handball Bundesliga Frauen ist Tabellenführer SG BBM Bietigheim am Samstag, 30. April, beim direkten Verfolger Borussia Dortmund gefordert.

Nach zwei Länderspielwochen begrüßte SG BBM Cheftrainer Markus Gaugisch zu Beginn der neuen Woche wieder seinen kompletten Kader zum Training. Ohne größere Blessuren kamen alle Nationalspielerinnen wieder zurück nach Bietigheim. Der Fokus lag sofort auf dem bevorstehenden Spitzenspiel gegen den BVB.

Bereits dreimal standen sich die beiden Topteams in dieser Spielzeit gegenüber, jeweils ging Bietigheim als klarer Sieger von der Platte. Der HBF-Supercup für viele überraschend deutlich mit 31:21 an die SG BBM, ebenso das erste Aufeinandertreffen in der Vorrunde der Bundesliga (33:22) und das Viertelfinale im DHB-Pokal (32:24).

Während Bietigheim verlustpunktfrei an der Spitze steht, leistete sich der BVB zuletzt eine schmerzhafte 25:26-Auswärtsniederlage bei der HSG Blomberg-Lippe, wodurch die Borussia bereits vier Verlustpunkte auf dem Konto hat.

Am vergangenen Mittwoch setzte sich Dortmund, dank einer Leistungssteigerung im zweiten Durchgang, letztendlich mit 33:27 zuhause gegen die HSG Bensheim/Auerbach durch.

Vier Spieltage vor Saisonende liegt der vorentscheidende Matchball im Titelkampf nun beim Team von Cheftrainer Markus Gaugisch.

Mit einem Sieg und dem deutlich besseren Torverhältnis könnte man ausgerechnet beim amtierenden Deutschen Meister die „Big Points“ für den dritten Stern holen.

Doch zuerst müssen die SG-Ladies eine konzentrierte Leistung über 60 Minuten in der mit Sicherheit ausverkauften Sporthalle Wellinghofen abliefern. Der BVB wird in eigener Halle bis an die Schmerzgrenze gehen, um eine letzte Chance im Titelkampf zu wahren.

Ob Kapitänin Danick Snelder nach ihren Knieproblem wieder zum Aufgebot gehört, entscheidet sich kurzfristig.

SG BBM Cheftrainer Markus Gaugisch: „Endlich steht das Finalspiel gegen Dortmund an. Volle Halle, aufgeheizte Stimmung und die Möglichkeit, den letzten Schritt eines langen Weges zu gehen, welche Spiele sind es denn sonst, welche die Belohnung für all die investierten Stunden sind? Wir wollen in Dortmund alles in die Waagschale werfen, um diese beiden Punkte nach Bietigheim zu holen. Alle Spielerinnen sind fit und mit positiven Gefühlen aus der Nationalmannschafts-Pause zurückgekommen. Wir sind bereit!“

Geleitet wird die Partie vom deutschen Top-Schiedsrichtergespann Robert Schulze und Tobias Tönnies.

Anwurf in der Sporthalle Wellinghofen ist am Samstag, 30. April 2022, um 19:00 Uhr.

Der Online-Sender sportdeutschland.tv überträgt die Begegnung live im Internet.

Alle News

Spiele

Tabelle