Saisonauftakt in der Handball Bundesliga Frauen

Zum Auftakt der neuen Saison 2021/22 empfängt der amtierende DHB-Pokalsieger der Handball Bundesliga Frauen (HBF) am Samstag, 4. September 2021, 19 Uhr, die HSG Blomberg-Lippe in der Halle am Viadukt. 

Die handballfreie Zeit hat endlich ein Ende, wenn am morgigen Samstag die SG-Ladies die HSG Blomberg-Lippe zum ersten Saisonspiel empfängt. Noch größer ist die Freude über die Rückkehr der Fans in die Halle am Viadukt nach einer gefühlten Ewigkeit. Bereits beim erfolgreichen 28:25-Testspielsieg an gleicher Stelle gegen den französischen Rekordmeister Metz Handball unterstützten die SG-Fans ihr Team und trafen dabei auf viele neue Gesichter.
Mit Gabriela Moreschi, Kelly Dulfer, Inger Smits, Melinda Szikora, Veronika Malá, Jenny Behrend und Lieke van der Linden integrierte SG BBM Cheftrainer Markus Gaugisch gleich sieben Neuzugänge, was ohne Probleme funktionierte, wie der souveräne 31:21-Erfolg im Supercup gegen den deutschen Meister Borussia Dortmund vor gut einer Woche eindrucksvoll zeigte.
Doch das ist Schnee von gestern, denn nun steht der Startschuss in die Handball Bundesliga Frauen bevor und da wartet mit der HSG Blomberg-Lippe eine junge talentierte Mannschaft, welche die vergangenen Spielzeit auf einem sehr guten 5. Tabellenplatz abschlossen – bei 20 Siegen, drei Remis und sieben Niederlagen. Zudem standen sie im Halbfinale des OLYMP Final4. Dort unterlagen sie jedoch dem Außenseiter HL Buchholz-Rosengarten.

Das Team von Coach Steffen Birkner wird in dieser Saison alles daran setzen, die gute Leistung der Vorsaison zu bestätigen und erneut in die Phalanx der großen Teams vorzubrechen.
Gegen die Blombergerinnen sollten die SG-Ladies, wie zuletzt im Supercup gegen den BVB, von Beginn an kompakt in der Defensive stehen und vorne konzentriert zum Abschluss kommen, damit nach 60 Minuten der erste Sieg eingefahren wird.

SG BBM Cheftrainer Markus Gaugisch: „Wir freuen uns auf das erste Bundesligaspiel und besonders darauf, dass wir endlich wieder vor unseren Fans spielen dürfen. Das Testspiel gegen Metz und der Supercup haben uns einen kleinen Vorgeschmack darauf gegeben, wie sehr uns der Lärm in der Halle gefehlt hat. Dass mit Blomberg gleich zum Saisonauftakt ein Spitzenteam der Bundesliga in Bietigheim aufläuft, ist großartig. Wir werden maximal gefordert sein, das Tempospiel der jungen Mannschaft einzudämmen. Wenn wir es schaffen, Blomberg oft in den Positionsangriff zu zwingen, können wir unsere körperlichen Vorteile nutzen. Insgesamt wollen wir über 60 Minuten mit viel Energie und Wucht spielen.“

Geleitet wird die Partie von den beiden Unparteiischen Frederic Linker und Sascha Schmidt.

Anwurf ist am Samstag, 4. September, um 19 Uhr. Tickets sind noch unter reservix.de erhältlich. Es gelten die 3G-Regeln.

Der Online-Sender sportdeutschland.tv überträgt die Begegnung live im Internet.

Alle News

Spiele

Tabelle