OLYMP Final4: SG BBM trifft am Samstag auf Thüringer HC

Es ist Deutschlands größtes Event im Frauenhandball und gleichzeitig der finale Höhepunkt zum Saisonabschluss. Am kommenden Wochenende kämpfen vier Mannschaften der Handball Bundesliga Frauen (HBF) beim OLYMP Final4 in der Porsche Arena in Stuttgart um den Pokal 2022 des Deutschen Handballbundes (DHB). Der frischgebackene Deutsche Meister und Europapokalsieger SG BBM Bietigheim trifft dabei im zweiten Halbfinale auf den Thüringer HC.

„Es wird wieder eine tolle Handball- und Event-Atmosphäre in der Porsche-Arena herrschen“, sagte HBF-Geschäftsführer Christoph im Vorfeld. Bei der diesjährigen Auflage treffen die letzten vier Pokalsieger aufeinander – 2017 der Buxtehuder SV, 2018 der VfL Oldenburg, 2019 der Thüringer HC und 2021 die SG BBM Bietigheim.

Das Wichtigste ist aber, dass erstmals seit zwei Jahren wieder Zuschauer den spannenden Pokalkampf live in der Porsche Arena verfolgen werden. 

Die SG BBM Bietigheim hat im Halbfinale am Samstag, um 17.30 Uhr, den mit Spannung erwarteten Krimi gegen den Thüringer HC vor der Brust.

In der Bundesliga gingen die SG-Ladies in beiden Begegnungen als deutlicher Sieger hervor. Während es in Thüringen einen 33:24-Erfolg gab, siegte die SG BBM nach einer erneut starken Leistung zu Hause mit 36:23. Bekanntlich hat der Pokal aber seine eigenen Gesetze, was gerade die SG BBM in der Vergangenheit schmerzlich erfahren musste. Vor dem THC mit Trainerurgestein Herbert Müller sind die Bietigheimerinnen mehr als gewarnt und jede Spielerin weiß, was am Samstag auf sie zukommt.

Zuletzt gewannen die Thüringerinnen zuhause gegen den BVB deutlich mit 38:27, vergangenen Dienstag blieb der THC weit unter seinen Möglichkeiten und verlor in Buxtehude mit 35:32.

SG BBM Cheftrainer Markus Gaugisch setzt folgende Vorgaben für den Halbfinalkrimi: „Der THC befindet sich in den letzten Wochen in bestechender Form und ist mit dem THC des März nicht vergleichbar. In den vergangenen vier Spielen erzielten sie durchschnittlich 34 Tore, was ihre Stärke deutlich heraushebt. Hierzu müssen wir das Tempospiel und die individuelle Qualität von Kerstin Kündig eindämmen. Unser Selbstvertrauen ist durch die Erfolgsserie grenzenlos und wir sind uns unserer Stärke bewusst. Wir wissen auch, dass wir diese Stärke zu 100% einbringen müssen, um das OLYMP Final4 zu gewinnen.“ 

Geleitet wird die Partie vom deutschen Top-Schiedsrichter Gespann Tobias Tönnies und Robert Schulze. 

Im ersten Halbfinale trifft der VfL Oldenburg auf den Buxtehuder SV. Beide Halbfinalbegegnungen am Samstag, 28. Mai, sowie das Spiel um Platz 3 und das Endspiel am Sonntag, 29. Mai, sind live im Stream beim SWR zu sehen.

Kommentar: Andreas Köstler 
Expertin am Samstag: Jasmina Jankovic

Expertin am Sonntag: Ina Großmann

 

Die Zeiten sind wie folgt:


Samstag, 28. Mai 2022

15:00 Uhr: VfL Oldenburg - Buxtehuder SV
17:30 Uhr: Thüringer HC - SG BBM Bietigheim 

Sonntag, 29. Mai 2022

12:30 Uhr: Spiel um Platz 3
15:00 Uhr: Finale mit anschließender Siegerehrung 

Alle News

Spiele

Tabelle