Heimsieg im letzten Saisonspiel

Im letzten Saisonspiel der diesjährigen Spielzeit der Handball Bundesliga Frauen feierte die SG BBM Bietigheim einen 28:25 (14:10)-Heimerfolg gegen Bayer 04 Leverkusen.

Für die SG BBM hatte dieses Match nur statistischen Wert, jedoch konnten sich die Gäste mit einem Sieg noch auf Platz sieben der Tabelle schieben.

Nicht zur Verfügung standen neben den Langzeitausfällen Emily Sando, Stine Jørgensen und Kim Braun auch die Niederländerin Danick Snelder, die aufgrund der anstehenden Olympischen Spiele, frühzeitig regenerieren darf. Für sie geht es mit „Oranje“ bereits am 6. Juni in die Vorbereitung auf dieses globale Großsportereignis.

Linksaußen Antje Lauenroth markierte das 1:0 im abschließenden Match der Handball Bundesliga Frauen in dieser Saison, nachdem Bayer 04 Leverkusen sein für Donnerstag, 27. Mai angesetztes Heimmatch absagte und das Spiel mit 2:0 Punkten für die SG BBM gewertet wurde.

Beide Teams begannen engagiert, scheiterten zunächst jeweils im Torabschluss, so dass sich die Anfangsphase ausgeglichen gestaltete. Die beherzt zugreifende Elfenabwehr bot den SG-Ladies lange Zeit Paroli. In der 13. Minute nahm Bayer-Coach Martin Schwarzwald beim 6:7-Rückstand seine erste Auszeit. Danach bestimmte Bietigheim das Match, das bis zur 24. Minute seine Führung auf 13:7 ausbaute. In die Halbzeitpause ging es nach einem Zwischenspurt von Leverkusen mit einer 14:10-Führung der Bietigheimerinnen.

Die Gäste, die mit lediglich acht Feldspielerinnen angereist waren, starteten druckvoll in den zweiten Abschnitt und verkürzten auf 15:13. Einen Schreckmoment gab es in der 35. Minute als Elfe Mareike Thomaier nach einem Zusammenprall minutenlang benommen am Boden lag, nicht mehr weiterspielen konnte und zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht wurde.

Im Anschluss war Bietigheim am Drücker, führte nach 43 gespielten Minuten mit 21:15, auch Anna Loerper trug sich in ihrem letzten Spiel ihrer beeindruckenden Laufbahn in die Torschützenliste ein. Dennoch blieb die Fehlerquote der Bietigheimerinnen hoch und das Abwehrspiel streckenweise mangelhaft, so dass die Gäste wieder in Schlagdistanz kamen. Nach 57 gespielten Minuten stand es lediglich noch 26:24 – Leverkusen war somit wieder dran. Julia Maidhof markierte schließlich einen Doppelpack zum 28:24, wodurch das Match entschieden war. Mit 28:25 beendeten beide Teams diese Bundesligasaison.

26 Saisonsiege und damit die Vizemeisterschaft stehen für die SG-Ladies zu Buche. Über allem thront jedoch der erste DHB-Pokalsieg der Bietigheimer Vereinsgeschichte.

Tore: Reimer 5, Maidhof 5, Schulze 4, Berger 3, Kudlacz-Gloc 3, Naidzinavicius 3/3, Lauenroth 2, Østergaard 2, Loerper 1

SG BBM Cheftrainer Markus Gaugisch: „Man hat heute gespürt, dass bei beiden Mannschaften nach dieser langen und anstrengenden Saison einfach die Luft raus war. Wir sahen sicherlich kein schönes Spiel, am Ende steht aber ein weiterer verdienter Sieg für uns.“ 

Die deutschen Nationalspielerinnen folgen ab dem kommenden Wochenende dem Ruf von Bundestrainer Henk Groener und weilen bei einem Lehrgang in Dusiburg. Danach geht es auch für sie in den wohlverdienten Urlaub.

Am 5. Juli bittet dann Cheftrainer Markus Gaugisch zum Trainingsauftakt zur neuen Spielzeit 2021/22.

Alle News

Spiele

Tabelle