Bissige Vipers werden in Bietigheim erwartet

Nach zwei siegreichen Auswärtspartien in Folge trifft die SG BBM Bietigheim am Samstag, 25. September 2021, 19 Uhr, in der heimischen Halle am Viadukt auf die HSG Bad Wildungen Vipers.

Ein 27:22-Erfolg in Halle Neustadt und ein 32:19-Sieg bei der HL Buchholz 08-Rosengarten lautet die sehenswerte Auswärtsbilanz der SG BBM Frauen in der bisherigen Spielzeit 2021/22. Zusammen mit dem deutlichen 33:19-Auftaktsieg zu Hause gegen die HSG Blomberg-Lippe haben die SG-Ladies eine weiße Weste vorzuweisen. Damit das auch nach dem Match gegen die HSG Bad Wildungen Vipers Bestand hat, wird das Team um Kapitänin Danick Snelder an die Leistungen zu Saisonbeginn anknüpfen müssen.

Die Gäste aus Hessen starteten mit Heimniederlagen gegen die HSG Blomberg-Lippe und zuletzt gegen Bayer Leverkusen sowie einer Auswärtsniederlage in Metzingen in die Saison, was derzeit den vorletzten Tabellenplatz für das Team von Trainerin Tessa Bremmer bedeutet.

Gegen die SG BBM wird sie aber, wie in der Vergangenheit auch, ihre Spielerinnen auf den Punkt vorbereitet auf die Platte schicken. Kämpferisch war die Mannschaft der Ex-Bietigheimerin Leonie Patorra stets ein unangenehmer und „bissiger“ Gegner. Beim letzten Aufeinandertreffen gewann der amtierende Pokalsieger in Bad Wildungen denkbar knapp mit 34:33 und tat sich das Leben unnötig schwer. Das letzte Aufeinandertreffen in Bietigheim im Pokalviertelfinale am 17. Februar 2021 entschied die SG BBM wiederum mit 34:22 klar für sich.

SG BBM Cheftrainer Markus Gaugisch: „Bad Wildungen wird versuchen, seine Stärken in unserer Halle auszuspielen. Kampf, Leidenschaft und eine Portion Unbekümmertheit hat die Mannschaft bereits im vergangenen Jahr ausgezeichnet. Wir rechnen mit erbitterter Gegenwehr und sind gut beraten, von Beginn an dominant aufzutreten. Wer letztendlich am Samstag einsatzbereit ist, spielt keine Rolle. Wichtig ist, dass sich jede Spielerin maximal einbringt und wir so das Tempo und den Druck auf Bad Wildungen über 60 Minuten aufrechterhalten.“

Ob die zuletzt angeschlagenen Spielerinnen Danick Snelder (Rückenprobleme), Inger Smits (Oberschenkelzerrung) und Karolina Kudlacz-Gloc (Zehenprellung) zum Einsatz kommen werden, entscheidet sich kurzfristig.

Geleitet wird die Partie von den beiden Unparteiischen Julian Köppl und Denis Regner.

Anwurf ist am Samstag, 25. September 2021, 19 Uhr. Für alle Zuschauer vor Ort in der Viadukthalle gelten die 3G-Regeln sowie Maskenpflicht. Tickets sind noch im Vorverkauf oder unter reservix.de erhältlich. Der Online-Sender sportdeutschland.tv überträgt die Begegnung live im Internet.

ZUM HALLENHEFT hier klicken

Alle News

Spiele

Tabelle