Bietigheim mit Sieg zum Jahresabschluss

Bietigheim mit Sieg zum Jahresabschluss

Die letzte Partie des Jahres gewann die SG BBM Bietigheim dank einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit am 12. Spieltag der Handball Bundesliga Frauen mit 30:23 (17:16) bei HL Buchholz-Rosengarten.

Zum Abschluss eines für alle turbulenten Jahres war die SG BBM Bietigheim beim Aufsteiger HL Buchholz-Rosengarten gefordert. Verzichten musste Cheftrainer Markus Gaugisch dabei auf Karolina Kudlacz-Gloc, Kim Braun (beide Schulterverletzung), Anna Loerper (Muskelfaserriss), Stine Jørgensen (Schwangerschaft) und Luisa Schulze (Grippe). Dafür standen wieder die Youngstars Magdalena Probst und Matilda Ehlert im Kader des zweifachen deutschen Meisters.

Der Favorit kam schwer ins Spiel und hatte in der Anfangsphase zunächst Pech mit zwei Pfostentreffern, die Luchse trafen dagegen zweimal. Antje Lauenroth erlöste nach knapp sechs Minuten die Gäste mit dem ersten Treffer. Der Aufsteiger zeigte eine couragierte Leistung, lag nach 17 gespielten Minuten mit 8:5 in Führung. Markus Gaugisch musste seine erste Auszeit nehmen. Xenia Smits netzte danach zweimal in Folge zum 7:8-Anschluss. In der 19. Minute schoss Nele Reimer den Ausgleich zum 9:9. Es blieb weiterhin eine überraschend ausgeglichene Partie. Mit einer knappen 17:16-Führung der Bietigheimerinnen ging es in die Pause. 

Die SG BBM, die in Valentyna Salamakha einen sicheren Rückhalt in der zweiten Halbzeit hatten, musste zu Beginn des zweiten Abschnitts eine Zeitstrafe einstecken, welche die Luchse zum 17:17-Ausgleich nutzten. Im Anschluss waren die Gäste am Zug, verteidigten nun konsequenter und stellten auf 20:17. Doch die tapfer kämpfenden Gastgeberinnen kamen in der 41. Minute wieder auf 20:19 heran. Bietigheim, angeführt von der treffsicheren Xenia Smits, legte endlich einen Gang zu, hielt die Luchse in den folgenden zehn Minuten torlos und ging bis zur 51. Minute mit 26:19 in Front – das Spiel war ab diesem Zeitpunkt entschieden. In der Schlussphase bekamen die beiden 16-jährigen Magdalena Probst und Matilda Ehlert ihre verdienten Einsatzzeiten. Letztere traf bei ihrer Bundesligapremiere per Siebenmeter zum 30:22. Am Ende stand ein letztendlich verdienter 30:23-Sieg für die SG BBM Bietigheim, die damit zum Jahreswechsel weiter an der Tabellenspitze der HBF steht.

SG BBM-Cheftrainer Markus Gaugisch sagte nach dem Match: „In der ersten Halbzeit machen wir uns das Leben selbst schwer, in dem wir unsere Chancen liegen lassen, Rosengarten hat das gut ausgenutzt. In der zweiten Halbzeit haben wir konsequenter verteidigt und dadurch den Sieg eingefahren.“

Tore: Smits 8, Lauenroth 6, Berger 4, Naidzinavicius 3/1, Snelder 3, Reimer 2, Maidhof 2, Ehlert 1/1, Østergaard 1

Im neuen Jahr starten die SG-Ladies bereits am Sonntag, 3. Januar mit einem Heimspiel gegen den Buxtehuder SV.

Alle News

Spiele

Tabelle