Zurück

Zwei Punkte für das Drittligateam nach spannender Schlussphase

Bei bestem Wetter trafen am Sonntag, 12. März, das Team aus Freiburg und die Mannschaft von der Enz in der Viadukthalle aufeinander. Die Partie begann gut für die Heimmannschaft. Dank einer starken Abwehr und einem sicheren Rückhalt zwischen den Pfosten sowie schnellem Tempospiel gelang es dem Drittligateam, deutlich in Führung zu gehen. Doch die Freiburgerinnen gaben sich noch nicht geschlagen. Bis zur Halbzeit gelang es den Gästen, ihren Rückstand auf ein Tor (14:13) zu reduzieren.

Die zweite Halbzeit begann sehr ausgeglichen. Immer wieder gelang es den Bietigheimerinnen, ihren Vorsprung wieder auszubauen. Doch auch durch eine Manndeckung gegen die glänzend aufgelegte Nadine Czok der Freiburgerinnen konnte der Vorsprung nicht weiter ausgebaut werden. Dennoch blieb die Heimmannschaft bis zur 59. Spielminute in Führung. Dies änderte sich, als Freiburg anschließend den Ausgleich erzielte und die Partie in den letzten Sekunden wieder völlig offen war. Durch den direkt verwandelten Gegenschlag zum 28:27 sicherten sich die Drittliga-Frauen der SG den Sieg vor heimischem Publikum.

Alle News