Zurück

SGBBM Frauen empfangen FTC-Rail Cargo Hungaria


Nach dem Heimsieg über Oldenburg und einer kurzen Spielpause geht es für den Deutschen Meister der Handball Bundesliga Frauen (HBF), die SG BBM Bietigheim, am Sonntag in der EHF Champions League weiter. Im fünften Hauptrundenspiel will man sich teuer verkaufen und trifft gleichzeitig auf Neuzugang Laura van der Heijden.

Die letzten Auftritte machten Mut: Nach wie vor stark ersatzgeschwächt zeigte der Deutsche Meister beim Champions League-Finalisten des Vorjahres, dem HC Vardar, eine couragierte Leistung. Auch im letzten Ligaspiel konnte die SG BBM überzeugen und OLYMP FinalFour-Teilnehmer VfL Oldenburg in souveräner Manier schlagen. Trotz dessen, dass das Team von Trainer Martin Albertsen keine Chancen mehr auf die Qualifikation des Champions League-Viertelfinals hat, will sich dieses dennoch würdevoll aus dem Wettbewerb verabschieden. 

Anfang Februar verloren die stark dezimierten Bietigheimerinnen in Budapest mit 22:31. Im Rückspiel kommt es nun zum Aufeinandertreffen mit Sommerneuzugang Laura van der Heijden. Im Vorfeld der Partie wurde bekannt, dass die 27-jährige Linkshänderin einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020 unterschrieben hat und die SG BBM ab Sommer unterstützen wird. Die niederländische Nationalspielerin verstärkt die Bietigheimerinnen im Rückraum und spielt am Sonntag um 17 Uhr erstmalig im neuen Wohnzimmer, der Ludwigsburger MHP-Arena, vor.

SGBBM-Coach Martin Albertsen gibt sich realistisch vor der Partie: „Wenn man nur mal auf das Papier schaut und die Namen durchliest, sind sie der große Favorit. Es wird also enorm schwer für uns werden, in dieser Partie Druck zu machen. Wir wollen aber dennoch, wie in jedem Spiel, alles versuchen, um dieses unglaublich gute Team möglichst lange zu ärgern.“

Nach der Partie geht es am Mittwoch, den 14. März 2018 um 19:30 Uhr in der Handball Bundesliga Frauen (HBF) weiter. Dann empfängt der Deutsche Meister die Neckarsulmer Sportunion zum schwäbischen Derby in der Bietigheimer Halle am Viadukt. Tickets für beide Partien sind noch unter reservix.de und an alle bekannten Vorverkaufsstätten erhältlich.

Alle News