Zurück

SG BBM startet Mission Europapokal

Die Auslosung der Gruppenphase des Europapokals bescherte der Mannschaft von Trainer Martin Albertsen, neben dem Champions-League erfahrenen Club Rostov-Don, auch die internationalen Topteams Byasen Trondheim und ÉRD HC aus Ungarn. Zum Auftakt im EHF-Cup treffen Müller und Co. in der heimischen Viadukthalle auf den norwegischen Topclub Byasen Trondheim. 

SG BBM startet in Hammergruppe

„Mit Byasen Trondheim treffen wir auf eine Mannschaft mit viel internationaler Erfahrung, die bereits seit Jahren in der Qualifikation für die Champions-League oder im Europapokal startet“, so Trainer Albertsen vor dem schweren Auftaktspiel in der Gruppenphase des Europapokals. Wahrlich reihen sich in der Mannschaft von Trainer Lars Arne Högdahl die Namen von norwegischen Nationalspielerinnen nur so aneinander. Neben den aktuellen Europameisterinnen Emilie Hegh Arntzen, Silje Waade und Teodora Tomic steht auch mit Ida Alstad keine unbekannte im Rückraum von Byasen. Alstad, die bereits für den Champions-League Sieger Győri ETO auf Torejagd ging, zog es zur laufenden Saison wieder zurück in die norwegische Heimat und kann ein Spiel auch mal alleine entscheiden. Byasen, die nur mit einem Unentschieden in der heimischen „Elite Serie“ ins neue Jahr starteten und aktuell den 4. Tabellenplatz belegen, werden in Bietigheim sicher zeigen wollen, dass dies nur ein Ausrutscher war. 

Stärken ausspielen

Die Frauen der SG BBM finden nach der langen EM-Pause langsam zu ihrem alten Rhythmus, tankten mit den deutlichen Siegen in der Handball Bundesliga einiges an Selbstvertrauen und freuen sich auf die Spiele gegen die europäischen Top-Clubs. „Wir gehen mit viel Respekt in das Europapokalspiel, wollen aber unsere Stärken ausspielen und viel Erfahrung für die kommenden Aufgaben sammeln“, so Trainer Albertsen, der eine motivierte Bietigheimer Mannschaft in das Rennen um die ersten Punkte in der Hammer-Gruppe schicken wird. In der Bundesliga schon auf Platz eins, erfolgt nun der Angriff auf Europa. „Nur mit den Fans im Rücken kann man so einen Gegner schlagen und wir brauchen einen sehr guten Tag, um diese mit etlichen Nationalspielerinnen bestückte Mannschaft überraschen zu können“, so der Coach weiter. Will man eine Chance haben, einen der ersten beiden Plätze in der Gruppe zu belegen und sich so ein Weiterkommen in das Viertelfinale garantieren, muss die SG BBM jedoch auch die starken Gegner besiegen. „Dazu müssen wir unsere Heimspiele zusammen mit unserem 8. Mann im Rücken gewinnen“, appelliert die Mannschaft an alle Fans, sie weiterhin so tatkräftig zu unterstützen wie bisher in allen Spielen dieser Saison.

Alle News