Zurück

Männliche A-Jugend verpasst Heimsieg und endgültige Trendwende gegen Günzburg

Als Gastgeber ging die A-Jugend um Trainer Patrice Payer motiviert in die Partie. Der positive Trend der letzten Wochen sollte fortgesetzt werden. Doch leider konnte dies nicht in die Tat umgesetzt werden. Die Hausherren luden die Gäste regelrecht zum Tore schießen ein. "Wir hatten eigentlich vor der 5:1-Abwehr der Günzburger Respekt", bekannte Patrice Payer. Doch gerade die bot seinen Schützlingen reichlich Räume, die man leider nicht zu nutzen wusste. Zudem wusste der Torhüter der Gäste zu überzeugen und erschwerte das Ganze zusätzlich. Auch in der Abwehr wussten die Jungs nicht so recht wie sie die Günzburger stoppen sollten.

Bereits in der 11. Spielminute (4:6) nahm Trainer Patrice Payer die erste Auszeit. "Nach der Auszeit kamen wir besser in die Zweikämpfe und bekam mehr Zugriff." Doch immer wieder stand man sich im Angriff selbst im Weg. Einfache und technische Fehler verhinderten eine Aufholjagd. Die Gäste zogen bis zur 21. Spielminute auf 6:11 davon. Bis zur Pause konnte man trotz einer doppelten Unterzahl noch auf 8:12 verkürzen.

In der zweiten Halbzeit zeigte die Mannschaft von Trainer Payer dann mehr Kampf und Leidenschaft. Immer wieder schaffte man den Anschluss an die Gäste, doch dann schlichen sich wieder einige Fehler ein. Mehrere Anläufe zum Anschlusstreffer blieben ohne Erfolg. In der 46. Spielminute betrug der Abstand zum ersten Mal 6 Tore (15:21). Die Jungs der SG BBM gaben sich jedoch nicht auf, kämpften sich zurück und schafften in der 58. Spielminute erneut den Anschluss. (23:24). Doch dies war leider der letzte Treffer der Hausherren, währenddessen die Gäste nochmals zwei drauf legten.

Am Ende wurden die Jungs für ihren Schlussspurt nicht belohnt und standen ohne Punkte da. „Ich hatte meine Mannschaft vor dieser Partie gewarnt. Wir konnten die Partie nicht wie gewollt an uns reisen und ihr unser Spiel aufsetzen. Die zwei Punkte wären wichtig gewesen für uns. Doch jetzt müssen wir das verarbeiten und dann den Blick nach vorne richten. Ich bin mir sicher, dass ich in der kommenden Woche eine Reaktion meiner Mannschaft zu sehen bekommen werde.“, so Payer.

Kommenden Samstag geht es zum SV 64 Zweibrücken, der aktuell mit 9:9 Punkten auf dem 7. Tabellenplatz rangiert. Anpfiff ist bereits um 14 Uhr.

Alle News