Zurück

Frauen der SG BBM erwarten Neckarsulm zum Derby

Frauen der SG BBM bisher ungeschlagen

Mit neun Siegen in Folge ist das Team von Cheftrainer Martin Albertsen optimal in die Bundesligasaison 2016/17 gestartet. Auch im internationalen EHF-Cup sowie dem DHB-Pokal wahrt die SG BBM die weiße Weste.

Motiviert, die Siegesserie auch im neuen Jahr fortzusetzen, gehen die Bietigheimerinnen in das Derby gegen Neckarsulm. Der Aufsteiger steht mit 6:12 Punkten auf Platz 10 der Tabelle und hat das Saisonziel Klassenerhalt weiter fest im Blick. Während die SG BBM beim letzten Spiel des vergangenen Jahres einen souveränen Sieg gegen die HSG Blomberg-Lippe einfahren konnte, musste das Team von Trainer Emir Hadzimuhamedovic eine bittere Niederlage gegen die Bad Wildungen Vipers – einen der direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt – einstecken. 

Ein echtes Derby

Bereits in der Vorbereitungsphase auf die Saison haben Bietigheim und Neckarsulm ein Testspiel in Benningen absolviert. Die Partie im Juli konnten die Bietigheimerinnen deutlich mit 36:22 für sich entscheiden. Im Derby am Mittwoch werden die Karten neu gemischt, wenn die beiden Teams zum ersten Mal in der Bundesliga aufeinandertreffen. „Ich freue mich auf ein echtes Derby mit vielen Fans von beiden Mannschaften und eine tolle Stimmung in der Viadukthalle“, so Albertsen, dem am Mittwoch der gleiche Kader zur Verfügung steht wie in Blomberg. „Neckarsulm hat am Anfang der Saison wichtige Punkte geholt und so viel Selbstvertrauen getankt. Ich möchte heute schönen Tempohandball sehen und wünsche mir für uns natürlich einen erfolgreichen Start in das Jahr 2017.“

Für das Team um Nina Müller kommt es am Mittwoch im Derby zu einem Wiedersehen mit der ehemaligen Bietigheimer Rechtsaußen Milana Vlahovic, die vor der laufenden Saison nach Neckarsulm wechselte.

 

Alle News